Schwerpunkte

Ziel des Instituts ist es, praktische Hilfe für den Schutz der Gesundheit von Kindern in der realen Welt zu geben. Institutionen, die vom IFS profitieren können, sind Jugendämter, Juristen, insbesondere Jugend -und Familienrichter, Sozialpädagogen und Psychologen in Beratungsstellen, Verfahrensbeistände, Umgangspfleger und Gutachter aber auch Ärzte und Politiker.

Unter der Leitung von Prof. Dr. rer. nat. Peter Beyerlein arbeitet die unabhängige Forschungsgruppe Diagnostische Bioinformatik implizit dem IFS zu. Die Diagnostische Bioinformatik forscht auf dem Gebiet der molekularen Analyse von Programmierungsprozessen der menschlichen Zelle (Chronische Erkrankungen, Traumatisierungen, Neuropathien). Das IFS will als Transferorganisation Forschungsergebnisse, auch die der TH-Forschungsgruppe, assimilieren und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Dabei stellt sich das Institut folgende Aufgaben.

1. Fokussiert und zielgerichtet die akuten und chronischen Folgen familiärer Umweltveränderungen für Kinder und deren Bewältigungsstrategien wissenschaftlich fundiert zu analysieren durch:

  • Sichtung und Systematisierung vorhandener Forschungsergebnisse
  • Unterstützung von Forschungsaktivitäten
  • Initiierung neuer Forschungsaktivitäten
  • Durchführung eigener Forschungsprojekte

2. Die gewonnenen Ergebnisse der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen, durch:

  • Publikationen
  • sonstige Öffentlichkeitsarbeit

3. Leitlinien zur Optimierung des Umgangs mit einem neuen wissenschaftlich fundierten Kindeswohlbegriff u. a. durch:

  • Entwicklung von medizinischen Labortests
  • Entwicklung von psychodiagnostischen Verfahren und Therapiekonzepten
  • Entwicklung von naturwissenschaftlich fundierten Leitlinien
  • Zertifizierung aller Professionen, die mit der Durchsetzung des Kindeswohls von der Gesellschaft beauftragt sind

4. Initiierung von Forschung und Forschungsprojekten

×

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Onlineangebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Datenschutzerklärung